Lymphologie – Lymphatische Versorgung


Lymphologie und Lymphatische Versorgung

Unsere Lymphgefäße transportieren täglich bis zu 2 Litern Zwischenzellflüssigkeit ab, dabei werden Bakterien und Zellreste in den Lymphknoten eliminiert.

Durch den ungenügenden Transport lymphpflichtiger Substanzen und Ansammlung eiweißhaltiger Flüssigkeit im Zwischenzellgewebe, kann ein Lymphödem entstehen.

Die Medizin unterscheidet ein primäres und ein sekundäres Lymphödem. Das primäre Lymphödem entsteht durch eine angeborene Fehlbildung im Lymphsystem. Das sekundäre Lymphödem kann verschiedene Ursachen haben, z.B. als Folge einer Verletzung auftreten, es kann hervorgerufen werden durch eine bösartigen Erkrankung oder einer Wundrose.  Insektenstiche, Pilzerkrankungen und chirurgischen Eingriffe können ebenso wie chronische Erkrankungen der Venen verantwortlich sein.

Begünstigt wird das Lymphödem durch mangelnde Bewegung und Übergewicht.

Wenn sie an Ihren Beinen oder auch an den Armen eine Schwellung feststellen, können Sie durch einen einfachen Test selbst überprüfen  ob es sich um ein Ödem handelt. Sie drücken mit dem Daumen ca. 10 Sekunden das betroffene Gewebe ein. Wenn die entstandene Hautdelle nicht sofort nach Beendigung des Drucks wieder verschwindet, deutet das auf ein Ödem hin.

In diesem Falle sollten Sie einen Arzt aufsuchen der dann eine eindeutige Diagnose stellen wird.

Ist bei Ihnen ein Lymphödem sicher diagnostiziert worden,  ist es wichtig, dass Sie sich einer konsequenten Entstauungs- und Kompressionstherapie unterziehen. Die bewährten Maßnahmen zur Enstauungstherapie sind die manuelle Lymphdrainage und das Anlegen von Kompressionsverbänden und/oder das Tragen von Kompressionsstrümpfen – oder Ärmeln.

Bei einem Lymphödem sollte speziell die flachgestrickte Kompressionsversorgung zum Einsatz kommen. Eine Vielzahl von verschiedenen Produkten steht hierbei zur Auswahl. Zum Beispiel eine Versorgung mit einem Kompressionsstrumpf mit Baumwolle oder mit Silberanteilen bei empfindlichen Patienten oder Allergiker. Alle Gestricke sind atmungsaktiv und in Verbindung mit Salben sicher zu tragen.

Das genaue Anmessen und die Produktberatung übernimmt unser speziell lymphtherapeutisch geschultes Personal.

Als lymphologisches Beratungszentrum bietet Ihnen unser qualifiziertes Fachpersonal eine kompetente Versorgung rund um den Bereich der phlebologischen und lymphologischen Kompressionsstrümpfe und Strumpfhosen. Dabei hat für uns die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Therapeuten und Krankenkassen eine große Bedeutung.