Rund um den Fuß


p005_1_00GESUNDHEIT RUND UM DEN FUß

Gesundheitliche Probleme haben oft komplexe Ursachen, die fachärztlich abgeklärt werden müssen. Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates, wie z.B. der Füße, werden häufig vom Patienten zu spät wahrgenommen. Minimale Verformungen der Fußknöchel können langwierige Beschwerden auslösen. Das Bewusstsein zur Fußgesundheit wächst, und das ist auch gut so, denn durch einfache Hilfsmittel kann hier eine große Wirkung erzielt werden.

Speziell auf dem Gebiet der Einlagenfertigung hat sich viel getan. Heute arbeiten wir mit speziellen viskoelastischen Materialien, die besonders bei Weichschaumeinlagen eingesetzt werden. Spezielle Sportschuheinlagen federn den Sprung oder Tritt optimal ab und halten den Fuß in einer anatomisch korrekten Stellung. Unsere Holz- und Korkledereinlagen richten den Fuß auf, verhindern das Abknicken und sorgen für einen sauberen Gang.

Wir bieten spezielle Einlagenversorgung zur Gangbildung bei Parese und Spastik an, aber auch der diabetische Fuß erhält bei uns maßgefertigte, auf seine Bedürfnisse abgestimmte Einlagen.
Mit besonderer Sorgfalt fertigen wir nach dem jeweiligen Fußabdruck unsere Rohlinge, die wir erst nach einer genauen Anprobe dem Kunden fertigstellen.

 

HALLUX-VALGUS

p005_2Der Hallux-Valgus ist die häufigste und bedeutsamste Zehenfehlstellung beim Menschen. Sie ist charakterisiert durch eine Abweichung der Großzehe im Grundgelenk nach außen und einer Drehung der Zehe nach innen (Innenrotation). Häufig kommt es mit der Zeit durch die Fehlbelastung des Gelenks zu einer schmerzhaften Arthrose im Großzehengrundgelenk.

Ursachen des Hallux-Valgus:
Der Hallux-Valgus entsteht durch ein Ungleichgewicht der Muskelzüge. Die Großzehe wird ständig in Richtung der anderen Zehen gezogen. Mit fortschreitender Achsenabweichung der Großzehe ändert sich auch die Zugrichtung der Muskeln, die sie üblicherweise nach medial ziehen und somit gerade halten. Statt von den Zehen weg nach medial wird die Großzehe dadurch mit der Zeit immer mehr fußsohlenwärts gezogen und einwärts gewendet. Zusätzlich zieht die lange Strecksehne die Großzehe noch weiter nach lateral und verschlechtert den Zustand weiter. Auch genetische Ursachen spielen bei der Entstehung eine Rolle. Durch Veränderung der Belastungszonen entstehen am inneren Fußrand eine chronische, zunehmend schmerzhafte Schleimbeutelbildung und eine vermehrte Knochenbildung. Der Schleimbeutel kann sich leicht entzünden und verursacht dann Schmerzen.

Unser Team hat es sich zum Vorsatz gemacht Sie in allen Unannehmlichkeiten zu beraten und Ihnen weiter zu helfen, denn Ihre Wohlgefühl ist unser Ziel.